Der Bet365-Guide – Casino, Live Casino, Poker und Sportwetten

Pokerspielen mit Strategie

Bet365 Poker

Muss man eine Software downloaden?
Ja. Um Poker bei Bet365 spielen zu können, muss man eine Software downloaden. Aber das ist einfach und in wenigen Schritten erledigt. Die Installation ist sehr einfach und intuitiv verständlich. Sobald man die Software heruntergeladen hat, kann man sich an einen Tisch setzen und mit dem Spielen beginnen. Es gibt eine große Auswahl an Tischen, sodass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist.

Gibt es Turniere?
Ja, es gibt auch Turniere. Mehrmals am Tag starten kleinere und größere Turniere. Beim Spielen in Turnieren sollte man sich eine andere Strategie zulegen wie beim normalen Pokern. Vor allem ist es wichtig, nicht ständig All-In zu gehen, weil man sonst sehr schnell rausfliegen kann. Allerdings ist häufiges All-In-Gehen in der Frühphase des Turniers eine beliebte Strategie, um den Chipstapel schnell zu vervielfachen. Es ist letzten Endes wohl eine Nervensache, wie man damit umgeht. Man sollte bei Turnieren auch nicht zu passiv spielen, weil die Limits immer erhöht werden und man sonst schnell von den Blinds „aufgefressen“ wird. Deswegen sollte man schon auch mal risikofreudig sein. Wenn man es in der Frühphase geschafft hat, einen ordentlichen Stack aufzubauen, kann man in der mittleren Phase durchaus etwas passiver vorgehen, damit man seine Chips nicht wieder verliert. In der Spätphase sollte man dann wieder manchmal aufs Ganze gehen, damit die anderen Spieler nicht an einem vorbeiziehen.

Gibt es einen Bonus?
Bet365 bietet manchmal einen Bonus an. Manchmal ist das Geld, manchmal sind das gratis Tickets für Turniere. Du solltest regelmäßig auf der Poker-Startseite vorbeischauen, um über aktuelle Aktionen informiert zu sein.

Wie ist das Level der Spieler?
Das Level der Spieler ist unterschiedlich. Es gibt echte Profis darunter, die mit Pokerspielen ihr Geld verdienen. Du solltest es vermeiden, ausschließlich mit solchen Spielern an einem Tisch zu sitzen. Auf der anderen Seite gibt es viele Anfänger. Mit dieser Gruppe an Spielern hast du gute Chancen, schnell Geld zu verdienen, weil sie noch viele Fehler machen. Es gibt auch noch eine dritte Gruppe an Spielern. Das sind die Spaßspieler, die ohne Strategie spielen und oft sehr risikofreudig sind. Wenn du selber mit einer Strategie spielst, wirst du auf Dauer gegen diese Spieler gewinnen. Du solltest aber Geduld haben, weil jede gute Pokerstrategie sich erst auf Dauer bezahlt macht.

Was ist die beste Pokerstrategie?
Das ist eine schwer zu beantwortende Frage. Fakt ist, dass man sich mit Wahrscheinlichkeitsrechnung auskennen muss. Dazu kommt, dass man jede Menge Erfahrung braucht. Es gibt viele Pokerschulen im Internet, an denen du professionelles Pokern lernen kannst. Nutze diese Gelegenheit, auch wenn die Pokerschulen manchmal Geld verlangen. Denn eine gute Strategie ist der Garant dafür, dass du auf Dauer gewinnst. Buche am besten die Module, die dich intensiv auf die Spiele vorbereiten, die du am liebsten spielst: Sei es Fixed Limit, No Limit, Sit and Gos oder Turniere. Für jede Art des Pokern gibt es eigene Strategien. Letzten Endes zählt auch die persönliche Spielweise, die du mit den gelernten Pokerstrategien kombinieren solltest.